Schwestern

“Denn alles ist Traum, o та Schwester!”*

Sie träumten von dem gleichen Land in der Nacht,
Sie heimlich durch das gleiche Lachen gequält,
Und so, Erkennen ihn unter den alle,
Beide beugte sich über ihn.

Über ihm, die geliebt nur die Antike
Sie flüsterten zusammen: “Bruder!”…
Sie bewegte sich nicht in ihren Herzen
keine Überraschung, keine Eifersucht.

Und neben Zärtlichkeit, im Zorn,
Mit der Geburt des fremden entreaties,
Um seine Lippen nachdenklich
Beide klammern… beide…

In seinem Schlaf, sagte er,: “ich liebe!”…
Er öffnete seine Arme – Halle war leer!
Aber auch den Tod mit blassen Lippen
Sie nicht die doppelte Kuss abzuwaschen.

27 – 30 Dezember 1909

__________________
*”Für alle aber ein Traum, meiner Schwester!” (fr.).

Bewertung:
( 1 Bewertung, durchschnittlich 5 von 5 )
Teile mit deinen Freunden:
Marina Zwetajewa
Einen Kommentar hinzufügen